3 Tage 4x4 Offroad vom Feinsten

Die Reise- und Zahlungsbedingungen von DFG Reisen (Veranstalter)


Werte Offroad-Freunde,
wir werden uns alle Mühe geben, Ihre Offroad-Reise sorgfältig vorzubereiten und so angenehm wie möglich zu machen. Dazu gehört auch, dass Sie unsere Reisebedingungen, in denen Einzelheiten und Umfang der beiderseitigen Verpflichtungen geregelt werden, kennen. Bitte lesen Sie unbedingt diese Reise- und Zahlungsbedingungen, bevor Sie Ihre Reise buchen, denn die Bedingungen werden Bestandteil des abgeschlossenen Reisevertrages.

1) Anmeldung
Mit Ihrer Anmeldung, spätestens durch Überweisung des Reisebetrages bieten Sie uns den Abschluss des Reisevertrages verbindlich an. Sie erfolgt durch Sie als Anmelder auch für alle in der Anmeldung mit aufgeführten Teilnehmer, für deren Vertragsverpflichtung Sie wie für eine eigene Verpflichtung einstehen. Für die Reisen gelten bestimmte Anmeldeschlusstermine
(2 Wochen vor Reiseantritt). Wir empfehlen deshalb frühzeitige Anmeldung. Der Reisevertrag kommt mit der Annahme durch uns zustande, die keiner bestimmten Form bedarf. Wir werden Ihnen jedoch bei oder unverzüglich nach Vertragsschluss eine schriftliche Reisebestätigung aushändigen. Weicht der Inhalt unserer Reisebestätigung vom Inhalt Ihrer Anmeldung ab, weil wir z.B. das Programm oder den Reisetermin geändert haben, müssen Sie dieses Angebot nicht annehmen. Der Vertrag kommt auf der Grundlage unseres neuen Angebotes zustande, wenn Sie innerhalb einer Bindungsfrist von 10 Tagen uns gegenüber die Annahme erklären.

2) Bezahlung
a) . Die Anzahlung rechnen wir auf den Reisepreis an.

b) Die Restzahlung erfolgt bis spätestens 30 Tage vor Reiseantritt.

c) Ihre Reiseunterlagen werden Ihnen nach Eingang Ihrer Restzahlung zugesandt. Zahlungen sind rein netto ohne Abzug von Bankspesen zu leisten. Stornoentschädigungen, Umbuchungs- bzw. Bearbeitungsgebühren sind sofort
fällig.

3) Leistungen
Welche Leistungen im Reisevertrag vereinbart sind, ergibt sich aus den Leistungsbeschreibungen auf der Webseite und aus den hierauf entsprechenden Angaben in der Reisebestätigung.  Wir behalten uns ferner ausdrücklich vor, aus sachlich berechtigten, erheblichen und nicht vorhersehbaren Gründen vor Vertragsschluss eine Änderung der Angaben vorzunehmen, über die Sie vor der Buchung selbstverständlich informiert werden. Programmänderungen, die durch Militärübungen, usw. verursacht sind, müssen wir uns ebenfalls vorbehalten, bemühen uns aber um Ersatzlösungen, die den objektiven Zweck oder Charakter der Reise wahren. Über Programmänderungen informieren wir Sie so frühzeitig wie möglich.

4) Leistungs- und Preisänderungen
Wir sind verpflichtet, Sie über Leistungsänderungen oder -abweichungen unverzüglich in Kenntnis zu setzen, soweit die Änderungen oder Abweichungen wesentlich sind und den Gesamtzuschnitt der gebuchten Reise beeinträchtigen. Gegebenenfalls werden wir Ihnen eine kostenlose Umbuchung oder einen kostenlosen Rücktritt anbieten. Wir behalten uns vor, die ausgeschriebenen und mit der Buchung bestätigten Preise im Falle der Erhöhung der Abgaben für bestimmte Leistungen oder einer Änderung der für die betreffende Reise geltenden Wechselkurse, in dem Umfang zu ändern, wie sich deren Erhöhung pro Person/Fahrzeug auf den Reisepreis auswirkt, sofern zwischen Vertragsschluss und vereinbarten Reisetermin mehr als 4 Monate liegen. Im Falle einer nachträglichen Änderung des Reisepreises setzen wir Sie unverzüglich, spätestens jedoch 21 Tage vor Reiseantritt davon in Kenntnis. Preiserhöhungen nach diesem Zeitpunkt sind nicht mehr zulässig. Bei Preiserhöhungen um mehr als 5% oder im Fall einer erheblichen Änderung einer wesentlichen Reiseleistung sind Sie berechtigt, ohne Gebühren vom Reisevertrag zurückzutreten. Sie haben diese Rechte unverzüglich nach unserer Erklärung über die Preiserhöhung bzw.
Änderung der Reiseleistung uns gegenüber geltend zu machen.

5) Rücktritt durch den Kunden, Umbuchungen, Ersatzpersonen
Sie können jederzeit vor Reisebeginn von der Reise zurücktreten. Maßgeblich ist der Zugang Ihrer Rücktrittserklärung bei uns. Treten Sie vom Reisevertrag zurück, so können wir Ersatz für die getroffenen Reisevorkehrungen und für unsere Aufwendungen verlangen. Bei der Berechnung des Ersatzes sind gewöhnlich ersparte Aufwendungen und gewöhnlich mögliche anderweitige Verwendungen der Reiseleistung zu berücksichtigen. Wir können diesen Ersatzanspruch unter Berücksichtigung der nachstehenden Gliederung nach der nähe des Zeitpunktes des Rücktritts zum vertraglich vereinbarten Reisebeginn in einem prozentualen Verhältnis zum Reisepreis pauschalieren:

Bis zum 30. Tag vor Reisebeginn 20%
ab dem 29. bis zum 15. Tag vor Reiseantritt 50%
ab 14. Tag vor Reiseantritt 100%
bei Nichtantritt der Reise 100%


Umbuchungswünsche, die nach Ablauf der soeben genannten Fristen erfolgen, können, sofern ihre Durchführung überhaupt möglich ist, nur nach Rücktritt vom Reisevertrag zu diesen Bedingungen und gleichzeitiger Neuanmeldung erfolgen. Dies gilt nicht für Umbuchungswünsche, die nur geringfügige Kosten verursachen. Bis zum Reisebeginn können Sie verlangen, dass statt Ihnen ein Dritter in die Rechte und Pflichten aus dem Reisevertrag eintritt. Wir können dem Eintritt des Dritten widersprechen, wenn dieser den besonderen Reiseerfordernissen nicht genügt oder seiner Teilnahme gesetzliche Vorschriften oder behördliche Anordnungen entgegenstehen. Tritt ein Dritter in den Vertrag ein, so haftet er mit Ihnen zusammen und als Gesamtschuldner für den Reisepreis und die durch den
Eintritt des Dritten entstandenen Mehrkosten.

6) Nicht in Anspruch genommene Leistungen
Nehmen Sie einzelne Reiseleistungen infolge vorzeitiger Rückreise oder aus sonstigen, zwingenden Gründen nicht in Anspruch, so werden wir uns - ausdrücklich ohne Anerkennung einer Rechtspflicht hierzu - bei den Leistungsträgern um Erstattung der ersparten Aufwendungen bemühen. Nicht erstattet werden völlig unerhebliche Teilleistungen, wie z.B. einzelne Mahlzeiten oder wenn einer Erstattung gesetzliche oder behördliche Bestimmungen entgegenstehen.

7) Rücktritt und Kündigung durch den Reiseveranstalter
Wir können in folgenden Fällen vor Antritt der Reise vom Reisevertrag zurücktreten oder nach Antritt der Reise den Reisevertrag kündigen:

a) Ohne Einhaltung einer Frist
Wenn Sie die Durchführung der Reise ungeachtet einer Abmachung durch uns nachhaltig stören oder wenn Sie sich in einem solchen Masse vertragswidrig verhalten, dass die sofortige Aufhebung des Vertrages gerechtfertigt ist. Kündigen wir, so behalten wir den Anspruch auf den vollen Reisepreis. Wir müssen uns jedoch den Wert der ersparten Aufwendungen sowie diejenigen Vorteile anrechnen lassen, die wir aus einer anderweitigen Verwendung der nicht in Anspruch genommenen Leistung erlangen, einschließlich der uns von unseren Leistungsträgern gutgebrachten Beträge.

b) Bis 2 Wochen vor Reiseantritt
Bei Nichterreichen einer von uns  ausgeschriebenen Mindestteilnehmerzahl, wenn wir in der Reiseausschreibung für die entsprechende Reise auf eine Mindestteilnehmerzahl hingewiesen haben. In jedem Falle sind wir verpflichtet, Sie unverzüglich nach Erhalt der Voraussetzung für die Nichterfühlung der Reise hiervon in Kenntnis zu setzen und Ihnen die Rücktrittserklärung unverzüglich zuzuleiten. Sie erhalten den eingezahlten Reisepreis unverzüglich zurück. Sollte bereits zu einem früheren Zeitpunkt ersichtlich sein, dass die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden kann, werden wir Sie hiervon unterrichten.

8) Aufhebung des Vertrages wegen außergewöhnlicher Umstände 
Wird die Reise infolge bei Vertragsschluss nicht voraussehbarer höherer Gewalt erheblich erschwert oder beeinträchtigt, können sowohl wir als auch Sie den Reisevertrag kündigen. Wird der Vertrag gekündigt, so können wir für die bereits erbrachten oder zur Beendigung der Reise noch zu erbringenden Reiseleistungen eine angemessene Entschädigung verlangen. Im Übrigen wird der bereits bezahlte Reisepreis erstattet.

9) Haftung des Reiseveranstalters
Wir haften für:
a) Die gewissenhafte Reisevorbereitung.
b) Die sorgfältige Auswahl und Überwachung der Leistungsträger.
c) Die Richtigkeit der Beschreibung aller angegebenen Reiseleistungen sofern wir nicht gemäss Ziff.3 vor Vertragsschluss
    eine Änderung der Angaben erklärt haben.
d) Die ordnungsgemäße Erbringung der vereinbarten Reiseleistungen.

10) Haftungsausschluss
Sie verstehen alle Risken und Gefahren dieser Reise und akzeptieren sie völlig. Der Haftungsausschluss gilt für alle Personen, die sich in einem Teilnehmerfahrzeug befinden. Sie erklären hiermit, allen Mitfahrern in Ihrem Fahrzeug den Inhalt dieses Haftungsausschlusses zur Kenntnis zu bringen und dass diese ebenfalls alle Risken und Gefahren dieser Reise verstehen und akzeptieren. Haftungsausschluss für Beschädigungen an Fahrzeugen: Wir empfehlen den Abschluss einer Versicherung.

11) Verzichtserklärung
Sie bzw. jede Versicherungsgesellschaft, mit der Sie eventuell zusätzliche Verträge abgeschlossen haben, verzichten auf jegliche direkte und indirekte Schadenersatz-Forderungen an uns sowie jede weitere Personen oder Leistungsträger, die mit der Reise zu tun haben sowie andere Bewerber und
Fahrer (insgesamt "Parteien" genannt). Sie erklären hiermit, dass Sie unwiderruflich und bedingungslos auf alle Rechte, Rechtsmittel, Ansprüche, Forderungen, Handlungen und/oder Verfahren verzichten, die von Ihnen oder in
Ihren Namen gegen die Parteien eingesetzt werden könnten. Dies im Zusammenhang mit Verletzungen, Verlusten, Schäden, Kosten und/oder Ausgaben (einschließlich Anwaltskosten), die mit aufgrund eines Zwischenfalls oder Unfalls im Rahmen dieser Reise erwachsen.

12) Mitwirkungspflicht
Sie sind verpflichtet, bei aufgetretenen Leistungsstörungen im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen mitzuwirken, evtl. Schäden zu vermeiden oder gering zu halten. Sie sind insbesonders verpflichtet, Ihre Beanstandungen unverzüglich der örtlichen Reiseleitung zur Kenntnis zu bringen. Diese ist beauftragt, für Abhilfe zu sorgen, sofern dies möglich ist. Unterlasen Sie es schuldhaft einen Mangel anzuzeigen, so tritt ein Anspruch auf Minderung nicht ein.

13) Unfälle und Verletzungen während der Reise
Sollten Sie während der Reise verletzt werden, erklären Sie hiermit ausdrücklich, dass Sie jede medizinische Behandlung, Bergung, Beförderung zum Krankenhaus oder anderen Notfallstellen gutheißen. All diese Maßnahmen werden durch von uns dafür abgestelltes Personal in bestem Wissen sowie in deren Abschätzung Ihres Zustandes ergriffen. Sie verpflichten sich, alle damit verbundenen Kosten zu übernehmen, sofern diese nicht durch andere Versicherungsverträge abgedeckt sind.

14) Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen
Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen des Reisevertrages und/oder dieser allgemeinen Reisebedingungen hat nicht die Unwirksamkeit des gesamten Vertrages bzw. der gesamten allgemeinen Reisebedingungen zur Folge.

15) Gerichtstand
Gerichtliche Auseinandersetzungen sind nur an unserem Sitz in Sväty Jur (Slowakei) möglich. Sofern wir Sie verklagen müssten, ist Ihr Wohnsitz  maßgebend, es sei denn, die Klage würde sich gegen Vollkaufleute oder Personen richten, die nach Abschluss des Vertrages ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort ins Ausland verlegt haben, deren Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthaltsort zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist. In diesen Fällen gilt unser Sitz als Gerichtsstand vereinbart.

16) Veranstalter: DFG Reisen, s.r.o, Prostredna 29, 900 21 Sväty Jur, Slowakei,


Diashow

DIA-SHOW - Bilder zu unseren Angeboten


 

Angebotsübersicht MAG Reisen SLOWAKEI                             Startseite - Angebote-Kontakt
  Offroad - Slowakei