MAG Reisen Startseite


MAG Reisen vermittelt die Kurse der

zur Übersichtsseite > Seefahrtsausbildung & Angebote
MAG Seefahrtschule

 Bootsführerschein Boat Skipper B

berechtigt zum Führen von
Motorbooten, Segelbooten, Motoryachten, Segelyachten & Jet Ski

Bootsführerschein für Motorboote & Segelboote                         Boat Skipper "B"
inkl. UKW Seesprechfunkberechtigung    
                    
Befähigungszeugnis zum
privaten & gewerblichen Führen von Booten, Yachten & Wassersportgeräten (z.B. Jet Ski)
Gültigkeitsbereich: Zum Navigieren auf See (am Meer)

Küstenpatent, Bootsführerschein, ...    was ist das, gibt es Unterschiede ?

Sportbootführerschein, ...                     was ist das, gibt es Unterschiede ?



Der Inhaber ist berechtigt:

Kurs Code

Befähigungszeugnis
BSB

Bootsführerschein  Boat Skipper "B"
Ziel Nach dem Kursbesuch und erfolgreich absolvierter Prüfung sind die Kandidaten berechtigt zum Führen von:

alle Typen von Sport & Vergnügungsfahrzeugen im Fahrtbereich III und IV (Motorboote & Segelboote & Jet-Ski)
Sport & Vergnügungsfahrzeuge über 15 kW im Fahrtbereich III und IV ohne Beschränkung der kW/PS Lstg.
wenn der Inhaber über 18 Jahre ist
Passagierbooten, bis 3 NM von der Küste bzw. von Inseln
(gewerblicher Passagiertransport im FB IIIb, IIIc & IV)
Handels bzw. Fracht - & Fischerboote im FB III, IIIa, IIIb, IIIc & IV

Yachten (Eigneryachten)    bis 30 BRZ (Motoryachten & Segelyachten)
im FB III, IIIa, IIIb, IIIc & IV;
Charter Yachten bis 30 GT auch für kommerzielle Zwecke als Skipper aber ohne professionelle Crew

im FB III, IIIa, IIIb, IIIc & IV

                                    
Fahrtbereich - FB siehe MAG Seefahrtschule FAQ
Boote              Wasserfahrzeuge bis 12 m
 
Kursinhalt Navigation
Basisausbildung Technik & Servicearbeiten
Seerecht und Wetterkunde
Kollisionsverhütungsregeln und Sicherheit auf See
Bedienen von und Kommunikation mit Seesprechfunkanlagen auf UKW
Maschinenkunde
Zertifikat staatliches Dokument des Seefahrtsministeriums der Republik Kroatien
Voraussetzungen Mindestalter ab dem 16. Geburtstag
Kursdauer Theorie Std.                                             Praxis  Std.                                     Gesamt Std.
                                                         nicht vorgeschrieben                           
   ab 10                                                 auf Kundenwunsch                                  ab 10
Gültigkeit das Befähigungszeugnis ist zeitlich nicht beschränkt
Anmerkung Nach erfolgreich absolvierter Prüfung erhalten die Kandidaten das Befähigungszeugnis des Seefahrtsministeriums
der Republik Kroatien; Benötigt werden
2 Passfotos, ID Karte oder Reisepass, eine Kopie des Reisepasses



weitere Informationen & Antworten zu häufig gestellten Fragen



Gültigkeit & Anerkennung:

Es gibt keine internationalen Abkommen bezüglich der Anerkennung von
 Bootsführerscheinen & "Patenten" zum Führen von Yachten bzw. Befähigungszeugnissen unter 300 BRZ

Erfahrungsgemäß wird das Befähigungszeugnis "Boat Skipper B" in folgenden Fahrtgebieten anerkannt

Basisinformationen für Österreichische Staatsbürger / andere Nationen
siehe Fußnote 1

"Boat Skipper B"

anerkannt zum Führen von
>
"Boat Skipper B"

anerkannt in folgenden Fahrgebieten

>
eigenen Yachten
unter Flagge

im kroatischen Hoheitsgewässer uneingeschränkt anerkannt

für das Befahren des internationalen Gewässers ist zum Führen
von Yachten unter österreichischer Flagge kein Befähigungszeugnis vorgeschrieben

zum Führen von Yachten unter österreichischer Flagge in der EU UND erfahrungsgemäß auch in allen anderen Ländern
(Hoheitsgewässern) anerkannt

Informationen für Österreichische Staatsbürger und Yachten/Boote unter österr. Flagge wie den Gesetzestext des Bundesministeriums für Verkehr in Österreich finden Sie auf
http://www.mag-seefahrtschule.com/patentinfo.htm
 

>
eigenen Yachten
unter Flagge

im kroatischen Hoheitsgewässer uneingeschränkt anerkannt
im Europäischen Ausland uneingeschränkt anerkannt
                                      z.B.: Italien, Griechenland,...

derzeit keine anderen Länder mit Einschränkungen bekannt
 

>
eigenen Yachten
unter anderen Flaggen / siehe Fußnote 1

Informationen für Yachten/Boote unter anderer Flagge / 
Staatsbürger andere Flaggenstaaten finden Sie auf
http://www.mag-seefahrtschule.com/patentinfo.htm
oder im Zweifelsfall, fragen Sie Ihre Versicherung

>
eigenen Wassersportgeräten
  
(z.B. Jet Ski)
 
im kroatischen Hoheitsgewässer uneingeschränkt anerkannt
   

>
Charteryachten
unter Flagge in Kroatien
   zum privaten Gebrauch (Urlaub)

 im kroatischen Hoheitsgewässer uneingeschränkt anerkannt

 in Kroatien dürfen nur Yachten & Boote unter kroatischer Flagge
 verchartert werden
 Fahrerfahrungsnachweis kann bei einigen Charterfirmen verlangt werden
 

>
Charteryachten 
unter Flagge in Kroatien
   entgeltlich, als Skipper ,
   kommerziell als Skipper für Kojencharter &
   kommerziell, als Skipper für Yachtcharter

 im kroatischen Hoheitsgewässer uneingeschränkt anerkannt
 als kommerzieller Skipper
 auf Yachten ohne gewerbsmäßige Crew

 in Kroatien dürfen nur Yachten & Boote unter kroatischer Flagge
  verchartert werden


In Kroatien ist entsprechend den österreichischen & kroatischen Gesetzen der jeweiligen Ministerien zum
kommerziellen Führen von Charteryachten
in Kroatien
ein Befähigungszeugnis vorgeschrieben, das den Inhaber
zum gewerbsmäßigen Führen von Yachten autorisiert:
z.B. der kroatische Bootsführerschein Boat Skipper B

nicht gültig sind österreichische Bootsführerscheine "Yachtmaster" unabhängig vom zugelassenen FB und Aussteller

Info zu dahingehenden Fragen finden Sie auf FAQ's & Antworten
 

>
Charteryachten
unter Flagge in anderen Ländern
   zum privaten Gebrauch (Urlaub)

 

         


zum Führen von Charteryachten unter österreichischer Flagge
in der EU und erfahrungsgemäß auch in vielen anderen
Fahrtgebieten der Welt anerkannt

(bei Buchung einer Charteryacht fragen Sie im Zweifelsfall Ihre im Ausland befindliche Charterfirma)

z.B.: in Italien:  Führen von Charteryachten unter italienischer Flagge
                       zu Urlaubszwecken gestattet

siehe Fußnote 1

Informationen für
Deutsche & Schweizer Staatsbürger
zum Führen von
Yachten unter Deutscher oder Schweizer Flagge
finden Sie auf
www.mag-seefahrtschule.com
 


 

Erwerb & Prüfung - Bestimmungen

Ab dem 16. Geburtstag ist der Erwerb des Befähigungsnachweises möglich, 
mit der Einschränkung, dass keine Gleitboote geführt werden dürfen. 
Ab dem 18. Lebensjahr fällt diese Einschränkung automatisch.



Dieser Befähigungsnachweis ist Voraussetzung zum Chartern von Motor- und Segelbooten sowie
der Grundschein in der kommerziellen Fahrt (z.B. Fischerboote, Frachtboote,...) und  zum Erwerb weiterer Seefahrtspatente
 z.B. Yacht Master A / Skipper (Yachten bis 100 GT) oder Yacht Master B ( Yachten bis 500 GT)


Die Prüfung besteht aus aus einem mündlich abzulegenden Nachweis über das theoretische Wissen *) siehe nachstehende Info

Zur Prüfung benötigen Sie
2 Passfotos, eine Kopie des Reisepasses

Die Prüfung wird von einer amtlichen Kommission von Hafenoffizieren abgenommen (deutsch bzw. englisch)

Der Bootsführerschein ist ein staatliches Dokument



Bootsführerschein - Theorie & Praxis

 

Antworten zu häufig gestellten Fragen:

Warum soll ich einen überhaupt einen ausführlichen Kurs besuchen ?

Warum und wann benötige ich Praxis ?



Theorie Kurs & Praxis


*) Derzeit ist keine Praxis bzw. Praxisprüfung vorgeschrieben



Begründung:
Die Ausbildungsrichtlinien stützen sich noch immer auf eine berufsmäßige Ausübung -
> die Praxis wird dann während der Ausübung erworben
außerdem: viele Länder wie z.B. die Niederlande schreiben keinerlei Bootsführerscheine vor !

Vorteil:
Für kleine Schlauchboote (z.B. mit 10 PS) oder Sportboote sind die theoretischen Kenntnisse sicher wichtig
aber eine Praxis nicht unbedingt notwendig
UND
Personen die sowieso bereits über mehrjährige Praxis auf Booten verfügen
(z.B. Inhaber von Binnensegelscheinen,
Schiffsführer von Booten in Gebieten wo keine Patente vorgeschrieben sind wie z.B. in Amerika)
 sind nicht gezwungen einen Praxislehrgang zu absolvieren. 

ABER

für Gäste die ein Boot erwerben oder den Charter einer Yacht planen und noch
keine Erfahrung
bei der Navigation oder dem Manövrieren von Booten oder größeren Yachten haben
empfehlen wir im Interesse der eigenen Sicherheit und der Ihrer Gäste an Bord
eigenverantwortlich für die für Sie entsprechende Praxis zu sorgen und
 an einer der Ihnen entsprechenden Übungsfahrten teilzunehmen.
Das Gesetz (Seefahrtsrecht) sagt hierzu
unabhängig ob in einem Staat Bootsführerscheine vorgeschrieben sind - oder nicht:
Jeder, der eine besondere Tätigkeit ausübt, muss auch dafür einstehen,
dass er die nötigen Fähigkeiten hat.
Und als Skipper eine Yacht zu kommandieren oder zu steuern ist eine besondere Tätigkeit !


Der Vorteil ist, dass Sie selbst entscheiden können, welche Ausbildung Sie benötigen
und diese, wie bei einem Stufenführerschein, nach Bedarf erwerben können.
(siehe Seitenende unten)


Mittelmeer - Adria - Gesellschaft  -  Seefahrtschule

Warum ein ausführlicher Theoriekurs ?

  Eine ordentliche Grundausbildung kann sicher nicht mit einem Selbststudium, 
so wie manche Anbieter dies versuchen glaubhaft zu machen, erlangt werden.

Im Ernstfall schützt Sie nur die Kenntnis von Seerecht & Seemannschaft vor finanziellen Nachteilen.
Z.B. Ausweichregeln, Logbuch-Pflicht, Ankerwache, Seenot & Dringlichkeit, ....

Nur ein ausführlicher Theoriekurs (in deutsch mit englischen Fachausdrücken) mit allen Lehreinheiten entsprechend
"International standards of training and watchkeeping for seafarers"
vermittelt Ihnen das Wissen um auch in der Praxis die RICHTIGEN Entscheidungen zu treffen.

 

Antworten zu weiteren häufig gestellten Fragen siehe Link am Seitenende unten


Sollten Sie aber noch über keinerlei Praxis verfügen - bedenken Sie bitte

als Schiffsführer, Kapitän oder Skipper haben Sie Verantwortung für Schiff und Besatzung, 
das wird beim  privaten Führen von Booten und Schiffen meistens Ihre Familie oder Freunde sein.

 Mit einem Wasserfahrzeug gleich welcher Größe auf dem Wasser zu sein,
ist nicht mit einer Autofahrt zu vergleichen !
 Auf dem Meer sind Sie auf sich allein gestellt
 und müssen oft schnell die richtige Entscheidung zum Schutz von Personen und Schiff treffen.
Um die richtige, lebensrettende Entscheidung treffen zu können, bedarf es erstens einer guten Ausbildung !
  

Sollten Sie also noch über keine Praxiserfahrung auf Booten oder Yachten verfügen
nützen Sie die Möglichkeit, Ihre Theorieausbildung 
bei uns durch eine entsprechende
Praxisausbildung
 zu ergänzen, ganz nach Ihren Wünschen, für Segelboote oder Motoryachten.
 

  Praxisausbildung
Bootsführerschein - Theorie & PraxisBootsführerschein - Theorie & Praxis



Stufenausbildung

 
zum Erwerb der theoretischen und praktischen Fähigkeiten zum Führen von Booten


 Sie wollen
 z.B.:
Sie verfügen über
Praxis

wir empfehlen:

theoretische Ausbildung praktische Ausbildung
ein Schlauchboot bis 6 m mit Motor über 5 PS /
unter 10 PS erwerben
(unter 5 PS FS frei)
nein empfohlen
Boat Skipper A
Kursübersicht
nicht erforderlich
ein kleines Motorboot
unter 6 m / unter 8 kW  mieten zum Fischen oder um zum nächsten Strand zu fahren
nein empfohlen
Boat Skipper A
Kursübersicht
nicht erforderlich
ein kleines Segelboot
bis 6 m mit Hilfsmotor
erwerben
nein empfohlen
Boat Skipper A
Kursübersicht
nicht erforderlich
Sie sind über 14 Jahre
und wollen einen Grundschein zum Führen von Motor- & Segelbooten, bis 6 m, bis 8kW,
auf See bis 6 Meilen v. d. Küste
nein empfohlen
Boat Skipper A
Kursübersicht
nicht erforderlich
eine Motoryacht chartern ja, 
Führen von Motoryachten
empfohlen
Boat Skipper B
Kursübersicht
-
eine Segelyacht chartern ja, 
Führen von Segelyachten
auf See
empfohlen
Boat Skipper B
Kursübersicht
-
eine Segelyacht chartern ja, 
Führen von Segelyachten
aber nur auf Binnengewässern
empfohlen
Boat Skipper B
Kursübersicht
Einweisung bei
Übernahme
 der Charteryacht
eine Segelyacht chartern ja,
Führen von  Motoryachten
empfohlen
Boat Skipper B
Kursübersicht
Segelschule
Segelschule Praxis
eine Motoryacht chartern nein empfohlen
Boat Skipper B
Kursübersicht
Segelschule
Skippertraining
Motoryachten
eine Segelyacht chartern nein empfohlen
Boat Skipper B
Kursübersicht
1.
Segelschule
Skippertraining
Motoryachten

2.
Segelschule
Segelschule Praxis
eine Motoryacht chartern ja, 
Führen von Segelyachten
aber nur auf Binnengewässern
empfohlen
Boat Skipper B
Kursübersicht
Segelschule
Skippertraining
Motoryachten
eine Motoryacht
erwerben
nein empfohlen
Boat Skipper B
Kursübersicht
chartern Sie vorher
unterschiedliche Motoryachten
(Gleiter, Verdränger,...)
um zu wissen, welche Yacht für Sie "die Richtige" ist
gewerblichen 
Personentransport
durchführen < 3 NM
 ja empfohlen
Boat Skipper B
Kursübersicht
 



>>> FAQ <<<

Antworten zu oft gestellten Fragen

betreffend Bootsführerscheine, Patente, Eigneryachten & Charterboote
z.B.: wo darf wer was fahren
finden Sie unter nachstehendem Link

Mittelmeer - Adria - Gesellschaft  -  Seefahrtschule

Noch immer Fragen
senden Sie eine E-mail an die Seefahrtschule > www.mag-seefahrtschule.com



Startseite MAG Reisen
 
Übersicht für Kurse zum Erwerb kroatischer Bootsführerscheine in Österreich
  Übersicht alle Angebote MAG Seefahrtschule

 

Alle Angaben auf Basis von Informationen der SFS MAG, des österreichischen Verkehrsministeriums, Seeschifffahrtsgesetz des kroatischen Ministeriums für Seefahrt, der
Lucka Kapetanija (Hafenamt) Rijeka,  und der Seefahrtsakademie - Hochschule für Seefahrt in Rijeka bzw. in Split
und Kundeninformationen.
Alle Angaben betreffend der Befähigungszeugnisse & Betriebszeugnisse vorbehaltlich staatlicher Änderungen durch das Seefahrtsministerium von Kroatien bzw. bei kommerziellen Befähigungszeugnissen & Betriebszeugnissen durch Änderungen der Richtlinien der IMO bzw. der STCW
Insofern Kunden Erfahrungen mit Anerkennung oder nicht Anerkennung von Befähigungsausweisen in Fahrtgebieten sammeln,
 werden diese ersucht ihre Erfahrungen uns oder der Seefahrtschule MAG mitzuteilen um diese auch anderen Skippern via Internet zukommen lassen zu können.