MAG's Stil und Etikette Knigge Blog: Tischsitten, Essen ist mehr als Nahrungsaufnahme: Pasteten kultiviert speisen

Stil & Etikette Seminare - Michael Alexander Grandits

MAG's Stil & Etikette BLOG Übersicht


MAG's Stil & Etikette BLOG

Knigge
 für kultiviertes Benehmen, edles Auftreten und stilvolles Outfit
von
Michael Alexander Grandits


2018 12 22

Stil & Etikette - Tischsitten

Essen ist mehr als Nahrungsaufnahme

Pasteten

Michael Alexander Grandits

 

Pasteten werden entweder in einer Terrine (Porzellangefäß) an den Tisch gebracht oder sind bereits in Scheiben geschnitten.
Dazu gibt es Toast oder Vollkornbrot.
Pasteten verspeist man mit der Gabel, einem kleinen Löffel oder dem Pastetenlöffel.

Tabu
Streichen Sie keine Brote und essen Sie Pasten nicht mit Messer und Gabel.

To-do

Frühstück

Essen Sie Ihre Pastete mit der Gabel oder legen Sie ein Stück Pastete auf Ihren Teller und geben Sie dann etwas Pastete auf die Stelle Ihres Brotes, an der Sie abbeißen.

Mittag- oder Abendessen

Pastete in der Terrinne mit Weißbrot als Amuse-Gueule serviert

Brechen Sie ein kleines mundgerechtes Stückchen vom Weißbrot ab, auf das Sie anschließend etwas Pastete schmieren.

Pastete in Scheiben geschnitten am Teller serviert

Essen Sie Ihre Pastete mit der Gabel oder einem kleinen Löffel oder dem Pastetenlöffel.
Weissbrot wird zu den Hauptmahlzeiten immer in kleine mundgerechtes Stückchen gebrochen und verzehrt, niemals wird vom Brot abgebissen.

 


 

Weitere Stil & Etikette Tipps

Stil & Etikette Seminare - Michael Alexander Grandits - auf Facebook

 

Das Buch

Stil & Etikette beim Reisen und Speisen


 

 

MAG's Stil & Etikette BLOG Übersicht